Sie sind hier: Dental Fräszentrum > Fräsen > IMPLACROWN IMPLABRIDE

CADfirst® IMPLACROWN und IMPLABRIDE

Mit der IMPLACROWN und IMPLABRIDE erhalten Sie eine ästhetische Direkt-Implantatversorgung.

Die CADfirst® IMPLACROWN besteht aus einer Titanbasis und einer Hybridkrone (mit Schraubenkanal) und kommt ganz ohne Abutment aus. Sie wird extraoral verklebt und verhindert so, dass Zement im Zahnfleischsulkus verbleibt. Damit wird nicht nur einer Entzündung vorgebeugt, sondern Sie sind auch jederzeit in der Lage unkompliziert an die Implantatschraube zu gelangen.

Das Gleiche gilt für die IMPLABRIDGE: Mit ihr sind Sie zudem in der Lage auch divergierende Schraubenkanäle optimal in Ihre Restauration zu integrieren. Beide Versorgungslösungen sind als vollanatomische oder anatomisch reduzierte Varianten erhältlich.


Verfügbare Materialien:

IMPLACROWN
Jede Art von Zirkonoxid
IPS e.max® CAD
Vita Suprinity®
Vita Enamic®
Jede Art von PMMA
Jede Art von PEEK

IMPLABRIDGE
Jede Art von Zirkonoxid
IPS e.max® CAD bis 3 Glieder
Vita Suprinity® bis 2 Glieder*
Vita Enamic® bis 2 Glieder*
Jede Art von PMMA
Jede Art von PEEK

Zertifikat inklusive:

Als Dentallabor oder Praxislabor erhalten Sie von uns mit jeder gelieferten Implantat-Hybrid-Arbeit eine Patientenkarte im Scheckkarten-Format, die Sie ausfüllen und Ihrem Zahnarzt übergeben können. 

 
Zusammenfassung: CADfirst Dental Fräszentrum fertigt für Labore CAD/CAM Implantatversorgungen mit Schraubenkanalöffnung für jedes Implantatsystem. Mit der IMPLACROWN können Labore ein Einzelzahn-Implantat direkt ohne darunterliegendem Abutment versorgen und die Restauration bei Bedarf ohne Probleme wieder entfernen. Mit der Implantatbrücke IMPLABRIDGE bietet CADfirst Dentallaboren die Möglichkeit Zahnersatz mit divergierenden Schraubenkänälen optimal umzusetzen und extraoral zu verkleben.
* IMPLABRIDGE aus Vita Suprinity® und Vita ENAMIC® nur bei fertigungsrelevanter
   Zahngröße möglich



Auf einen Blick

  • Jedes Implantatsystem möglich, egal ob die Titanbasen von Originalherstellern stammen oder Generika sind.

  • Hochästhetische monolithische Versorgungen mit minimierten Chippingrisiko möglich oder anatomisch reduzierte Versorgungen

  • Breites Materialangebot für Ihre Versorgung

  • Jederzeit an die Implantatschraube gelangen

  • Patientenzertifikat im Scheckarten-Format inklusive


Implantat-Versorgungen by CADfirst aus IPS e.max® CAD auch als Brücke mit bis zu drei Schraubenkanalöffnungen möglich.

 

 

 

 

 

Hinweis: Mit ® oder ™ gekennzeichnete Namen/Produkte sind eingetragene Marken/Warenzeichen der jeweiligen Inhaber/Hersteller > Rechtliche Informationen