Dental Fräszentrum Kobalt Chrom

CADfirst Dental bietet für zahn- und implantatgetragene Versorgungen zwei Kobalt Chrom-Werkstoffe an: Sowohl Dima Mill® CoCr solid, Kulzer® wie auch GQ Quattro Disc NEM Soft, Goldquadrat sind beryllium- und nickelfrei, weisen eine hohe Korrosionbeständigkeit auf und zeichnen sich durch ihre Biokompatibilität, Homogenität und Haltbarkeit aus.

Beide Werkstoffe sind extrem belastbar und langlebig. Die Kombination aus Härte und Elastizität sichert äußert präzise Fräsergebnisse. Durch die hohe Dichte beider Materialien sind glatte Oberflächen garantiert.

Verblendbar sind beide Typ4-Legierungen mit CoCr-gerechten Keramiken. Bei der Konstruktion sind die maximale Anzahl aufeinander folgender Brückenglieder (max. vier Pontics) zu beachten.

Neben dem subtraktiven Verfahren "Fräsen" bietet CADfirst Dental Fräszentrum für seine Kunden auch die Möglichkeit NEM-Restaurationen per Selektivem Lasermelting (SLM) herstellen zu lassen. So können auch geometrische Besonderheiten, z.B. Unterschnitte, Modellguss etc., optimal realisiert werden.

--

Hinweis: Mit ® oder ™ gekennzeichnete Namen/Produkte sind eingetragene Marken/Warenzeichen der jeweiligen Inhaber, siehe Markenrechte.

Zusammenfassung für die Rubrik Dental Fräszentrum Kobalt Chrom: CADfirst Dental fräst aus NEM / CoCr sowohl zahn- wie auch implantatgetragene Konstruktionen. Schlagworte: Dental Fräszentrum NEM, Kobalt Chrom dental fräsen, NE Dental Fräszentrum.

 

 

Indikationen

Kronen
Brücken bis 16gl.
Vollanatomie oder Verblendungen
Primärteleskope
Attachments
Abutments
Stege
Implantatstrukturen

Selektives Lasermelting für CoCr